Okt 3, 2016 - Ausflüge, Erlerntes, Familie, Feiertage, Freunde, Mein Leben    Kommentare deaktiviert für Zurück in die Vergangenheit

Zurück in die Vergangenheit

Heute ist der 3. Oktober, ein Tag an dem wir immer etwas unternehmen, was mit der Grenzöffnung zu tun hat. Nach einem schönen Frühstück treffen Tim und Onkel René bei uns ein. Zusammen fahren wir mit der Bahn zum Alex und laufen von dort zum DDR- Museum. Mami und Onkel René scheinen gleich in einer anderen Welt zu seien, was Papi, Tim und mich sehr amüsiert. Zuerst sahen wir einen Trabant, in den man sich reinsetzen und lenken durfte. Ich fuhr das Auto gleich gegen eine Mauer, natürlich nur auf dem Bildschirm. Als nächstes zog ich eine Bauarbeiter Ausrüstung an, sah mir Lebensmittel aus der DDR an und Spielzeuge. Armeeausrüstung gab es auch und viele Bilder die wir uns anschauten. Ein altes Telefon mit Drehscheibe und ein Plattenspieler, aus dem Musik kommen sollte, gab es dort auch. Zum Schluss war noch eine typische Wohnung der DDR zu sehen. Ein Kinderzimmer mit FDJ Hemd und Pionierhalstuch, was man abziehen konnte und ein Kassettenrekorder begeisterte Onkel René und Mami sehr. Küche, Bad,Schlafzimmer und Wohnzimmer gab es auch noch und alles war so komisch eingerichtet. Ein schöner und lustiger Tag in der Vergangenheit.

Sep 25, 2016 - Ereignisse, Familie, Freunde, Mein Leben, Schule    Kommentare deaktiviert für Mini Marathon 2016

Mini Marathon 2016

Vor einigen Wochen hatte ich versehentlich die Anmeldung zum Mini Marathon abgegeben. Also sollte ich heute daran teilnehmen und war etwas aufgeregt. Leider war Mami arbeiten und konnte nicht mit. Nach meinen Power-Müsli kamen schon Onkel René, Tim, Fabio und Lucio zu uns. Gemeinsam fuhren wir mit der Bahn zum Potsdamer Platz, wo wir uns mit den anderen Schülern der PWS und Frau Kusche trafen. Von unserer Schule waren es 15 Schüler die mitmachen wollten. Jeder bekam eine Nummer und dann mussten wir warten. Dann war es soweit, alle stellten sich auf und rannten los. Ich rannte, oder besser gesagt joggte,  zusammen mit Baturei, Lucio und Luca. Als wir die 4,3 km bis hinters Brandenburger Tor geschafft hatten, gab es eine Urkunde und eine Medaille. Frau Kusche lobte uns und bemerkte das ich nicht mal geschwitzt hatte. Papi und Onkel René waren auch sehr stolz auf mich und ich freute mich schon auf nächste Jahr. Nachdem wir mit der Bahn nach Hause gefahren sind, verabschiedeten wir uns von Fabio, Lucio und Tim. 

Sep 16, 2016 - Familie, Mein Leben, Schule    Kommentare deaktiviert für Juchu, diese Woche ist Hitzefrei

Juchu, diese Woche ist Hitzefrei

Montag war noch ein normaler Schultag an dem wir Projekttag hatten. Am Dienstag war 12,30 Uhr Schulschluss und Mami fuhr Despina und mich zu Omi Gabi und Opi Peter. Mami fuhr zur Arbeit und wir gingen in den Pool. Dort blieben wir, mit kleinen Unterbrechungen, bis Papi uns abholte. Am Mittwoch hatte Mami frei und wir fuhren nach Schulschluss ( 12,30 Uhr) zu Omi und Opi. Dort war ich die ganze Zeit in dem Pool. Donnerstag holte Onkel René uns ab. Despina, Onkel René und ich fuhren zu Omi und Opi. Wir spielten schön im Pool, bis meine Eltern kamen. Nachdem wir alle noch eine Weile im Pool verbrachten, fuhren wir Despina nach Hause. Am Freitag ließen wir sogar meinen Kampfsport ausfallen, weil es so warm war. Was für eine heiße Woche mit Familie und Freunde.

Sep 10, 2016 - Ereignisse, Familie, Mein Leben, Schule    Kommentare deaktiviert für Aufführung zur Einschulung

Aufführung zur Einschulung

Die 4. Klassen sollten heute die Aufführung, bei den neuen Schülern der Peter Witte Schule, durchführen. Ich war schon beim Frühstück aufgeregt und das wurde beim warten nicht besser. Die erste Aufführung machte die 4a und ich wartete bei Mami und Papi, die T- Shirts verkauften. Ich spielte erst mit Despina und dann mit Michell. Danach war meine Klasse dran und ich sagte mein Gedicht auf. Ein Lied sagen wir auch noch und alles klappte sehr gut. Nach der Aufführung bekam ich noch Kuchen und andere leckere Sachen.

Sep 3, 2016 - Ausflüge, Erlerntes, Ferien, Freunde, Mein Leben, Reisen    Kommentare deaktiviert für Trainingslager Trappenkamp

Trainingslager Trappenkamp

Mami und Papi brachten mich gleich früh, mit gepackten Sachen, zum Bus nach Charlottenburg. Dort verabschiedet ich mich von meinen Eltern und stieg sehr aufgeregt in den Bus. Im Bus saß ich mit Jahn- Luca und unterhielten uns. Im Trainingskamp angekommen wurden die Zimmer verteilt. Ich war mit Lilly in ein Zimmer, mit der ich erstmal um die Bettenverteilung und die Schrankverteilung stritt. Danach verstanden wir uns richtig gut und wurden später sogar Freunde. Wir hatten die ganze Woche täglich 3 Stunden Training und eine Stunde Theorie. Wir haben aber auch viele Sachen unternommen. Unserer erster Ausflug ging ins Schwimmbad, wo wir lange mit einer Luftmatratze spielten. Einige Jungs und sogar unsere Trainer drehten dann einfach die Luftmatratze um und wir landeten im Wasser. Eine Nachtwanderung hatten wir auch. Sie begann erst 12 Uhr, wo wir ein Wildschwein und ein Ferkel sahen. Die Wanderung ging bis 1 Uhr nachts und wir haben natürlich den nächsten Tag verschlafen. Dadurch hatten wir den nächsten Tag Tischdienst, was weniger schön war. Am letzten Tag waren wir im Hansapark, wo ich das erste mal mit der Achterbahn Nessi gefahren bin und mein erstes Luping gefahren bin. Die Blaugurte mussten an diesen Tag mit einen Müllbeutel rumlaufen und natürlich auch mit ihren blauen Gürtel. Die Busfahrt zurück saß ich neben Jahn und hatte viel Spaß während der Fahrt. Vor dem Bus warteten Mami und Papi auf mich, auf die ich mich schon sehr freute. Nachdem mich beide gedrückt und geküsst hatten, ging es nach Hause. 

Aug 25, 2016 - Ausflüge, Familie, Ferien, Mein Leben    Kommentare deaktiviert für Mit Mami im Tierpark

Mit Mami im Tierpark

Nach dem Frühstück fuhren Mami und ich mit der Bahn in den Tierpark. Dort gingen wir zu den Bären und zu den Raubtieren. Vor den Raubtierhaus machten Mami und ich ein Picknick. Wir sahen uns danach Giraffen, Elefanten, Flamingos, Rehe und Wölfe an und gingen dann zu den Affen. Dort aßen wir etwas und gingen danach zu den Berggelände. Diese waren sehr schön angelegt, aber auch sehr anstrengt. Wieder am Affenhaus angekommen fuhren wir mit der Tierpark- Bahn zu dem Streichelgehege. Ich verbrachte lange im Streichelgehege und ging dann auf dem Spielplatz.

Aug 23, 2016 - Ausflüge, Familie, Ferien, Freunde, Mein Leben    Kommentare deaktiviert für Mit Despina nach Germdorf

Mit Despina nach Germdorf

Der Tag begann mit einen schönen Frühstück mit Mami. Danach holten uns Jenny und Despina uns ab und es ging nach Germdorf. Natürlich fuhren wir mit dem Karussell und das nicht nur einmal. Ein Besuch im Streichelgehege und beim Ponyreiten folgte natürlich auch. Auf dem Weg zum Dinopark sahen wir u.a. Zebras, Rehe, Wildschweine, Biber, Kühe und Erdmännchen. Im Dinopark gab es etwas zu essen und wir gingen baden. Zum Schluss ging es auf dem Spielplatz und es gab noch ein Eis. Mami und Jenny tränken noch Kaffee, während wir noch spielen konnten. Ein schöner Tag mit Jenny, Despina und Mami in Germdorf. 

Aug 21, 2016 - Familie, Ferien, Freunde, Gesundheit, Mein Leben, Reisen    Kommentare deaktiviert für Rückreise nach Berlin

Rückreise nach Berlin

Am Vormittag gingen wir Bogenschießen mit Effti, Jenny und Despina. Zuerst versuchten wir ein weites Ziel zu treffen und dann ein nahes Ziel. Nach dem Mittag packten wir Sachen und räumten auf. Dann fuhren wir nach Berlin zurück und ich durfte bei Despina mitfahren. Leider bekam ich auf der Rückfahrt eine Migräneattake und musste eine Tablette nehmen. In Berlin angekommen war die Migräne weg und wir hatten Hunger. Also kauften wir Pizza, fuhren zu uns und fütterten gemeinsam Pizza.

Aug 20, 2016 - Ausflüge, Familie, Ferien, Freunde, Mein Leben, Reisen    Kommentare deaktiviert für Auf der verzweifelten Suche nach Honig

Auf der verzweifelten Suche nach Honig

Eine Tour in die Nemitzer Heide haben wir heute mit Despina, Jenny und Effti geplant. Nach dem Frühstück ging es los und wir verbrachten eine ganze Weile dort. Danach gingen wir in eine Scheune und zum Hofverkauf auf derSuche nach Honig. Wir gingen mit einer Tüte mit einer neuen Schneekugel und andere Sachen, aber ohne Honig. Zum Mittag sind wir zum Italiener gegangen, was allen gut schmeckte. Nach einen Besuch in der Eisdiele gingen wir noch schoppen. An dem Rolling Stons Museum gingen wir auch vorbei. Wieder in Bockleben angekommen fuhren Effti mit Despina und Papi mit mir Quad. Zum Schluss spielten wir noch mit der Drohne, was am Anfang sehr witzig war. Papa und Effti spielten eine Weile mit der Drohne, bis Effti sie in die falsche Richtung lenkte. Er gab Papi schnell die Fernbedienung, aber es war zu spät. Papis neues Spielzeug landete in der Tanne, auf einen fremden Grundstück. Wir versuchten mit allen Mitteln die Drohne wieder runter zu bekommen. Schließlich kletterten Papi und Effti über den Zaun und Papi auf die Tanne. Jenny und Mami hatten große Angst und wir Kinder auch. Als Papi mit der Drohne heil wieder unten waren, waren wir alle froh. Ein schöner Tag mit Freunden.

Aug 19, 2016 - Ausflüge, Familie, Ferien, Freunde, Mein Leben, Reisen    Kommentare deaktiviert für Nemitzer Heide

Nemitzer Heide

Heute sind wir mit den Quad in die Nemitzer Heide. Auf dem Hinweg ist Opa Hansjürgen auf dem großen Quad gefahren, Papi und ich auf dem kleinen Quad. Oma Claudia, Uropa Dieter, Mami und Kessi sind mit dem Auto gefahren. Dort angekommen wollten wir ein schönes Eis essen. Wir gingen also ins Nemitzer Heidehaus und warteten. Nach einer gefüllten Ewigkeit gingen wir rein und bestellten dort. Es dauerte wieder sehr lange bis unser Eis kam. Doch leider das falsche und die Bedienung war sehr unfreundlich. Schließlich bekamen wir doch unser Eis und gingen anschließend in die Heide. Mami, Papi und ich machten dort einen kleinen Spaziergang und ich durfte Kessi mitnehmen. Als wir nach Bockleben zurück kamen, gab es eine Überraschung: Despina, Jenny und Effti waren gekommen. Wir freuten uns riesig und Despina und ich spielten schön miteinander.

Seiten:1234567...40»